zum Inhalt springen

Graphisches Slider Element

Über die Turmgespräche

Die Turmgespräche wurden im Sommer 2005 von Moritz Brinkmann (ehemals Institut für Verfahrensrecht) und Michael Stürner (ehemals Institut für internationales und ausländisches Privatrecht) ins Leben gerufen. Sie sollen ein Forum für den wissenschaftlichen Austausch der zivilrechtlich interessierten MitarbeiterInnen, DoktorandInnen und HabilitandInnen an der Universität zu Köln bieten. An zumeist drei Terminen in jedem Semester stellen die ReferentInnen in einem Vortrag von 20-30 Minuten ein Thema vor, anschließend besteht Gelegenheit zur Diskussion. Die Bandbreite der Vortragsthemen ist groß; sie umfasst das allgemeine Zivilrecht genauso wie die Nebengebiete und das Prozessrecht. Grundlage der Vorträge sind teilweise Ausschnitte aus Dissertationen oder Habilitationen, teils handelt es sich um Testläufe für externe Vorträge oder Aufsätze.

Die Turmgespräche finden zu den bekannt gegebenen Terminen (Beginn 12 Uhr s.t.) normalerweise im Seminarraum 205 im 2. OG des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht (Weyertal 115) statt. Während der Pandemie müssen wir jedoch auf eine Zoom-Konferenz ausweichen. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen.

Wer individuell per E-Mail über aktuelle Termine informiert oder vom E-Mail-Verteiler genommen werden möchte, kann uns dies gerne mitteilen.

 

Die Veranstalter der Turmgespräche

  • seit WS 2018/19: Christian Deckenbrock, Ann-Marie Kaulbach und Lukas Rademacher (Institut für internationales und ausländisches Privatrecht).
  • SS 2016 - SS 2018: Christian Deckenbrock, Ann-Marie Kaulbach (Kompetenzzentrum für juristisches Lernen und Lehren) und Tobias Voigt.
  • WS 2015/16: Christian Deckenbrock und Tobias Voigt (Institut für Medizinrecht)
  • WS 2014/15 - SS 2015: Christian Deckenbrock und Clemens Höpfner
  • SS 2012 - SS 2014: Christian Deckenbrock, Clemens Höpfner und Adam Sagan (ehemals Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht)
  • WS 2010/11 - WS 2011/12: Christian Deckenbrock (Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht), Clemens Höpfner (ehemals Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht) und Carl Friedrich Nordmeier (ehemals Institut für internationales und ausländisches Privatrecht)
  • SS 2008 - SS 2009: Moritz Brinkmann, Michael Stürner und Peter W. Tettinger
  • WS 2006/2007 - WS 2007/2008 sowie WS 2009/2010 - SS 2010: Moritz Brinkmann und Peter W. Tettinger (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und Europäische Privatrechtsentwicklung)
  • WS 2005/2006 und SS 2006: Moritz Brinkmann (ehemals Institut für Verfahrensrecht) und Michael Stürner (ehemals Institut für internationales und ausländisches Privatrecht)